World of Ninja

Naruto RPG der nächsten Generation!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kumiko Obanas Jutsuliste

Nach unten 
AutorNachricht
Kumiko Obana
Jonin
Jonin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 247
Alter : 25
Anmeldedatum : 15.05.08

Charakter der Figur
Leben:
800/800  (800/800)
Chakra:
3190/3190  (3190/3190)

BeitragThema: Kumiko Obanas Jutsuliste   Do Mai 15, 2008 3:31 pm

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Grundtechniken <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Kawarimi no Jutsu (Körperaustausch) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 50
Mit dieser Fähigkeit kann man seinen Körper mit dem einer anderen Person, Tier oder irgendeinem Gegenstand, in gefährlichen Situationen austauschen.
Kakuremino no Jutsu (Umhang der Unsichtbarkeit) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 20
Mit dieser Technik nutzt man einen Mantel oder ein sonstiges Objekt, um sich an seine Umgebung so anzupassen, dass man nicht mehr gesehen wird.
Bunshin no Jutsu (Klontechnik ) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 20 pro Klon, Maximal 4 Klone
Mit dieser Technik erschafft man Ebenbilder von sich selbst, die nicht Real sind. Byakugan und Sharingannutzer können diese Klone sofort identifizieren. Auch jeder normale Ninja, der gute Augen hat, sieht sofort ob es sich um einen Klon handelt, wenn z.B. kein Staub aufgewirbelt wird, oder das Gras nicht zertreten wird. Im Grunde sind es eigentlich nur Illusionen und weitaus nicht so effektiv wie Kage Bunshin.
Nawanuke no Jutsu (Entfesselung) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 30
Mit dieser Technik kann man sich aus Fesseln befreien.
Henge no Jutsu (Transformation) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 40
Mit dieser Technik kann man die Gestalt anderer Personen annehmen.
Jibaku Fuda: Kassei ( Explosionstag aktivieren ) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 10 pro Tag
Der Shinobi konzentriert sein Chakra um den Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Diese Technik ist mit genügend Übung steigerungsfähig. Kann ein Akademiestudent zunächst nur normale Explosionstags zünden, besitzt ein A-Rang Shinobi eine größere Reichweite und kann die Explosionskraft verstärken.
Tobidôgu ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 30
Waffen die zu schwer oder zu unhandlich sind um ständig mit sich herumgetragen zu werden, können mit diesem Jutsu bequem als BeschwörungsJutsu verstaut werden. Die Schriftrolle muss zu diesem Zweck für die Objekte, welche sie beherbergen soll geschrieben sein und wird wie jede Andere aktiviert um die entsprechenden Objekte wieder herbei zu rufen.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Taijutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

E-Rang: Man hat die Grundbegriffe des Stils verstanden und ist in der Lage, sich gegen Straßenkinder zu verteidigen.


Zuletzt von Kumiko Obana am Sa Aug 09, 2008 8:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kumiko Obana
Jonin
Jonin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 247
Alter : 25
Anmeldedatum : 15.05.08

Charakter der Figur
Leben:
800/800  (800/800)
Chakra:
3190/3190  (3190/3190)

BeitragThema: Re: Kumiko Obanas Jutsuliste   Sa Aug 09, 2008 8:03 pm

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ninjutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Elementlose Ninjutsu:
Kinobori (Baumlauf/Wandlauf)
Chakraverbrauch:: 10
Durch eine kontrollierte Chakrafokussierung in den Füßen ist es dem Anwender dieser Technik möglich an glatten Flächen hinauf zu laufen, wie zum Beispiel Bäumen, Wänden, etc.
Shunshin no Jutsu
Chakraverbrauch: 10 pro Meter
Dieses Jutsu basiert auf einer Hochgeschwindigkeitstechnik. Dadurch kann der Ninja kurze Strecken in einer atemberaubenden Geschwindigkeit zurücklegen. Für einen Beobachter scheint es als hätte der Ninja sich teleportiert. Eine Rauchbombe wird meistens zusätzlich verwendet um die Bewegungen zu überdecken.
Diese Technik wird oft angewandt, um sich aus einer heiklen Situation zurückzuziehen, oder für einen schnellen Überraschungsangriff. Da die Technik jedoch Zeit braucht, um sie vorzubereiten, ist es den meisten Shinobi nur möglich, sie zur Flucht, wenn sie gerade nicht angegriffen werden oder zur Eröffnung des Kampfes einzusetzen.
Kage Bunshin no Jutsu (Schattenreplikation)
Chakraverbrauch: Das Chakra wird gleichmäßig auf die Klone aufgeteilt, löst man das Jutsu auf bekommt man die Hälfte des Chakras der Aufgelösten klone wieder
Mit dieser Technik lassen sich hunderte Ebenbilder erschaffen die alle über einen eigenen Körper verfügen. Bei der Anwendung dieser Technik, wird das Chakra der Person gleichmäßig auf alle Replikationen verteilt.
Kuchiyose no Jutsu
Chakraverbrauch: je nach Größe und Stärke 20-800
Mit dieser Technik lassen sich Tiere oder andere Lebewesen beschwören, solange man einen Pakt geschlossen hat. Man unterschreibt mit seinem Blut, um seine Identität zu bezeugen. Einige Arten verlangen von den Beschwörern Respekt, Loyalität oder sogar Opfer.

Suitonjutsu/Wasserjutsu:

Teppoudama (Wassergeschoss Technik)
Element: Wasser
Typ: D-Rang, Offensiv
Chakraverbrauch: 20
Beschreibung: Der Anwender verschießt ein großes Wassergeschoss aus seinem Mund heraus, was die ungefähre Größe eines Balles hat.
Suiton: Mizú naifu no Jutsu (Wassermesser Technik)
Element: Wasser
Typ: D-Rang, Offensiv
Chakraverbrauch: 40
Beschreibung: Der Anwender spuckt nach den erforderlichen Fingerzeichen einiges Wasser in seine Hand (oder irgendwo anders hin) und formt dieses dann mit der Hilfe von Chakra in ein Kunai und härtet dieses.
Bessere Ninja können das Wasser auch in ein Schwert formen (C-Rang).
Suiton: Suiryô no henka shiyasui (Wassererschaffungs Technik)
Element: Wasser
Typ: C-Rang, Unterstützend
Beschreibung: Der Anwender sammelt sein Wasserchakra in der Lunge und wird es danach ausatmen und vor dem Mund in Wasser verwandeln. Dieses erschaffene Wasser fällt natürlich auf den Boden, wo es eine Wasserquelle bildet, deren Größe sich nach der Chakramenge des Anwenders richtet.
* Chakramenge E: "Oooh süß. Darf ich dich für den Kindergeburtstag meines Jungen engagieren?" Chakraverbrauch: 20
* Chakramenge D: Hier könnte man den Gartenteich hinter dem Haus füllen Chakraverbrauch: 40
* Chakramenge C: Bei dieser Chakramenge reicht es schon für ein kleines Schwimmbad (Kinderbereich ) Chakraverbrauch: 80
* Chakramenge B: Hier wär das 50m Becken drin Chakraverbrauch: 160
* Chakramenge A: Ein kleiner See kann erschaffen werden Chakraverbrauch: 320
* Chakramenge S: Wenn der Anwender nicht zum Baggersee kommt, muss der Baggersee zum Anwender kommen... Chakraverbrauch: 640
_____________
Mizu Bunshin no Jutsu (Wasserklon Technik)
Element: Wasser
Typ: C-Rang, Unterstützend
Besonderheiten: Wasserquelle
Chakraverbrauch: 50 pro Klon
Beschreibung: Dieses Jutsu erstellt identische Klone des Nutzers aus Wasser. Wie bei der Schattenklon Technik, ist es den Klonen in der Lage zu kämpfen und Jutsus zu nutzen, aber sie sind einfacher zu besiegen, da die Kraft dieser Klone nur bei 1/10 des Nutzers liegt. Außerdem können sie nur bis zu einer ganz bestimmten Distanz kontrolliert werden.
Suirou no Jutsu (Wassergefängnis Technik)
Element: Wasser
Typ: C-Rang, Unterstützend
Besonderheiten: Wasserquelle
Chakraverbrauch: erzeugen: 80 aufrechterhalten: 20 pro Minute
Beschreibung: Diese Technik wird dazu genutzt, um seinen Gegner in ein Art Wassergefängnis einzuschließen. Das nahe gelegene Wasser umschließt sein Opfer völlig. Dieses Gefängnis muss aufrechterhalten werden, denn sonst wird der Kontakt unterbrochen und dieses Jutsu bricht.
Suiryuudan no Jutsu (Wasserdrache)
Element: Wasser
Typ: B-Rang, Unterstützend
Besonderheiten: Wasserquelle
Chakraverbrauch: 120
Beschreibung: Nachdem der Anwender eine lange Kette von Handzeichen geformt hat, formt sich Wasser in die Form eines Drachen und greift den Feind an.
Mizú uzú no Jutsu (Wasser Strudel Technik)
Element: Wasser
Typ: B-Rang, Offensiv
Besonderheiten: Wasserquelle
Chakraverbrauch: 120
Beschreibung: Der Anwender erzeugt einen Strudel. z.b in einem See, dessen Stärke variieren kann, in dem man beliebig viel Chakra anwendet. Später kann man mit dieser Technik sogar Schiffe in die Tiefe ziehen (A-Rang).

Kirigakure no jutsu
Element:Suiton
Typ:B-Rang, Unterstützung, Defensiv
Chakraverbrauch: 50-350
Beschreibung: Es wird das Areal von 50-350 Meter, je nach chakraverbrauch, um den Anwender einen Nebel entstehen, welcher extrem die Sicht des Gegners beeinträchtigt. Dies kann sehr nützlich sein, wenn man sich zum Beispiel verstecken will und den Gegner überraschend angreifen möchte. Man kann sich nur noch durch den Gehör- oder eventuell dem Geruchssinn zurechtfinden.

SuikMdan no Jutsu (Wasserhai-Raketentechnik)
Element: Wasser
Typ: B-Rang, Offensiv
Besonderheiten: Wasserquelle
Chakraverbrauch: 120
Beschreibung: Dieses Jutsu verwenden Wasser, wobei der Nutzer starke Wasserschüsse, in Form eines Haies, verschießt.
Chihari [Tausend Nadeln]
Element: Suiton
Rang: B,A,S
Typ: Offensiv
Reichweite: nah(0~5m), mittel (5~10m)
Voraussetzungen: Gute Chakrakontrolle
Beschreibung: Bei diesem Jutsu wird mittels einer Wasserquelle etwa 1 Liter Wasser gesammelt, die mithilfe von Chakra zu einer kleinen handlichen Kugel geformt wird, durch die Komprimierung ensteht ein Druck im inneren der Kugel. Nun werden je nach Rang dieses Jutsus entweder nur Teile der Kugel mit winzigen Löchern versehen oder die gesamte Kugel. Diese Löcher sind mit einer sehr dünnen Chakraschicht versehen. Beim Angriff nun löst sich diese dünne Chakraschicht und aus den unzähligen Löchern strömt das Wasser unter Druck hinaus wie tausend Nadeln. Im ganzen sieht es jedoch schlicht aus als würde die Kugel einfach explodieren, da dies sehr schnell geschieht.
Einteilung der Ränge:
B-Rang: Der Angriff, kann die Haut beschädigen und an dünnen bzw. weichen Körperstellen auch leichten inneren Schaden verursachen.
Chakraverbrauch: 70
A-Rang: Ab dem A-Rang, kann man die Wasserkugel auch in die Luft oder auf Gegner werfen, man sollte jedoch dies aus einer Deckung heraus machen, da man sonst selbst von den "Nadeln" getroffen wird.
Beim normalen Angriff, können durch höhere Konzentration größere Nadeln dem Wasserball entweichen und den Gegner so schwerer verletzen.
Chakraverbrauch: 150
S-Rang:
Durch noch höhere Konzentration des Chakras, kann man beim direkten Angriff das austretende Wasser so beeinflussen, dass es sich erst nach einem kurzen Weg vergrößert , so kann man zum Beispiel innere Organe perforieren ohne das man große äußere Schäden sieht, da das Wasser innerhalb des Körpers gefächert wird und so die Organe verletzt. Jedoch , funktioniert dies nur , wenn man einen genauen direkten Treffer landet, eine ungenaue Attacke , kann höchsten schweren Schaden erzielen.
Chakraverbrauch: 250
Suiton: Hahonryu (Rapid Zerstörer)
Element: Wasser
Typ: A-Rang, Offensiv
Chakraverbrauch: 120
Beschreibung: Diese Technik erzeugt spiralförmiges Wasser in der Hand des Benutzers, um dieses mit einer schnellen Feuerrate auf ihn zu schießen. Die hierbei verwendeten Wasserprojektile sind einige Zentimeter groß und können beim Aufprall mittleren bis schweren Schaden verursachen.

Fuutonjutsu/Windjutsu:

Fuuton: Kiu Oki no Jutsu
Element: Wind
Typ: D-Rang, Unterstützend
Chakraverbrauch: 20 pro Stunde
Beschreibung: Dieses Jutsu ermöglicht es dem Benutzer durch tiefes einatmen Luft in seiner Lunge zu sammeln und kann somit lange Zeit ohne Luft auskommen.
Meister dieser Technik sind sogar in der Lage die Luft für mehrere Stunden, wenn nicht sogar mehrere Tage lang anzuhalten (B-Rang).
Fuuton: Kaze Ya no Jutsu (Windpfeiltechnik)
Element: Wind
Typ: D-Rang, Offensiv
Reichweite: 0-35 Meter
Chakraverbrauch: 60
Beschreibung: Der Benutzer sammelt sein Chakra in der Lunge, während er dabei einatmet. Danach atmet man aus, wobei man aus dem Mund einen Pfeil aus Wind auf den Gegner schießt. Der Pfeil kann nur schlecht geblockt werden, da er aus Luft besteht und es ist sehr schwer ihn überhaupt zu erkennen.
Fuuton: Kaze no Senbon (Nadeln des Windes)
Element: Wind
Typ: D-Rang, Offensiv
Reichweite: 0-25 Meter
Chakraverbrauch: 40 pro Nadel
Beschreibung: Der Shinobi sammelt die Luft um sich herum in seinen Händen und vermischt sie mit seinem Chakra, wodurch er extrem scharfe und spitze Nadeln erschafft. Die Nadeln sind fast unsichtbar und nur schwer für den Gegner zu erkennen. Weil die Nadeln aus Luft gemacht sind, ist es schwer sie zu blocken.

Fuuton: Assaku Kûki (komprimierte Luft)
Element: Wind
Typ: C-Rang, Offensiv
Reichweite: 0-10 Meter
Chakraverbrauch: 50-80
Beschreibung: Bei dem Assaki Kûki sammelt der Anwender Chakra in seinen Händen, um daraufhin die Luft um den Händen herum zu komprimieren. So entsteht in jeder Hand eine winzige Klinge aus Luft. Löst der Anwender nun den "Chakradruck", so schießen die Klingen regelrecht auf den Gegner zu, bei dem sie leicht in das Fleisch eindringen und wenn auf kurze Distanz gut gezielt sogar durch den Gegner dringen können. Da man versucht die Luft so eng wie möglich zu komprimieren, lösen sich die Klingen schnell wieder auf, wenn sie die Hände verlassen und haben eine Maximalreichweite von bis zu 10 Metern. Je weiter weg der Gegner dabei steht, desto weniger Schaden wird verursacht. Zwar braucht die Technik etwas Vorbereitungszeit, jedoch kann man nicht erkennen, dass der Anwender sein Chakra sammelt und somit kommt die Attacke oft überraschend. Die Klingen selber sind ungefähr 5 Zentimeter lang und lösen sich einfach im Körper des Gegners auf, wenn sie ihn nicht durchdringen.

Fuuton: Noga Reru Kûki (flüchtende Luft)
Element: Luft
Typ: C-A Rang, Offensiv, Defensiv
Reichweite: vom Rang abhängig
Beschreibung: Der Rang bei dieser Technik ist schwankend, da er je nach Erfahrung mit dem Element und dem Chakraeinsatz stärker wird. Bei der Technik erschafft der Anwender nach dem Beenden der Fingerzeichen eine Art Druckwelle die von ihm ausgeht. Gedacht ist sie um angreifende Gegner oder Geschosse die auf einen zufliegen abzuwehren, kann allerdings auch leicht für offensive Zwecke genutzt werden. Allerdings muss man bedenken, dass die Druckwelle nur ein bis zwei Sekunden existiert, weshalb man ein sehr gutes Timing braucht um wirklich Geschosse abzuwehren. Da die Technik in alle Richtungen strömt, wird eine große Chakramenge benötigt, um sie einsetzen zu können.
C-Rang: Hierbei beherrscht man die Grundlage der Technik. Der Radius der Druckwelle beträgt 10 Meter, jeder hinter dieser Grenze spürt nur noch einen leichten Luftzug. Gut um Geschosse abzuwehren, die auf einen zusteuern und ebenfalls sehr gut für den Nahkampf zu gebrauchen. Die Kraft der Druckwelle kann Dinge mit einem Gewicht von bis zu 100 Kilo abwehren und bewegen. Gegner können leicht überrascht werden und danach sofort angegriffen werden. Um die Technik verwenden zu können, sollte man eine leicht erhöhte Chakramenge besitzen, sprich mindestens Rang C.
Chakraverbrauch: 40
B-Rang: Auf diesem Rang dehnt sich die Druckwelle auf bis zu 15 Metern aus und kann Dinge mit einem Gewicht von bis zu 150 Kilo bewegen. Nun werden Gegner nahezu mühelos von den Füßen geholt und wenn sie nahe genug stehen auch richtig weggeschleudert. Außerdem ist der Anwender nun in der Lage das Jutsu auch im Gehen anzuwenden und muss sich davor nicht irgendwo stramm hinstellen. Zusammen mit der Leistung steigt allerdings auch das Chakra, das man aufbringen muss und man benötigt mindestens eine Chakramenge vom Rang B um die Technik verwenden zu können.
Chakraverbrauch: 80
A-Rang: Auf der höchsten Stufe dieser Technik reicht die Druckwelle auf bis zu 20 Meter und kann Dinge mit einem Gewicht von bis zu 200 Kilo ohne Probleme bewegen. Würde man diese Technik nun in einem Haus anwenden, dann wäre es nicht verwunderlich, wenn es einfach in sich zusammenbrechen würde. Es ist schon fast egal wie nahe der Gegner steht, trifft ihn die Druckwelle wird er stark zurückgeworfen und schon alleine das Zusammentreffen von Körper und Druckwelle kann zu leichten Prellungen führen. Für den Gegner fühlt sich diese Druckwelle fast schon wie eine feste Wand an. Der Anwender kann diese Technik nun auch im Springen benutzen.
Chakraverbrauch: 110

Fuuton: Rengô no Kûki (vereinte Luft)
Element: Wind
Typ: A-Rang, Offensiv
Reichweite: 0-20 Meter
Chakraverbrauch: 60 pro Klinge
Beschreibung: Wie beim Assaki Kûki sammelt der Anwender wieder sein Chakra in den Händen und versucht danach die Luft um diese zu komprimieren, allerdings dieses Mal deutlich stärker, wodurch es für einen Genin unmöglich wird diese Technik anwenden zu können und selbst ein Chuunin dies nur in Ausnahmefällen hinbekommt. Durch den verstärkten Druck und der besseren Chakrakontrolle kann der Anwender nun bis zu 5 kleine Klingen in jeder Hand entstehen lassen und diese anschließend auf seinen Gegner abfeuern. Ob er dabei alle gleichzeitig einsetzt oder nur die Hälfte und die andere Hälfte noch „heimlich“ behält, kann er hierbei selber entscheiden. Die Klingen fliegen nun deutlich schneller und lösen sich erst nach einer Distanz von bis zu 20 Metern auf. Falls der Anwender 10 Meter oder näher beim Gegner steht, wenn er diese Technik verwendet, wird der Treffer meistens ein glatter Durchschuss. Voraussetzung ist hierbei eine geniale Chakrakontrolle, zum einen da man erst mal hinbekommen muss die ganzen klingen in seiner Hand entstehen zu lassen, zum anderen da es auch nicht einfach ist sie dauerhaft in der Hand zu behalten und man das Chakra dauerhaft in einem regelmäßigen Strom durch die Hände führen muss um den Druck zu erhalten. Die Klingen unterscheiden sich bei dieser Technik nicht von denen die beim Assaki Kûki erstellt werden.

_________________
~Kumikos Jutsus~
~Steckbrief~
**Geschehen**;"Reden";*Denken*;"SCHREIEN";#NPC#;
~Non-RP~;°Jutsu° ;!Flüstern!


Zuletzt von Kumiko Obana am Sa Aug 09, 2008 8:39 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kumiko Obana
Jonin
Jonin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 247
Alter : 25
Anmeldedatum : 15.05.08

Charakter der Figur
Leben:
800/800  (800/800)
Chakra:
3190/3190  (3190/3190)

BeitragThema: Re: Kumiko Obanas Jutsuliste   Sa Aug 09, 2008 8:04 pm

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Genjutsu <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Genjutsu Techniken:

Kai - Cancel
Typ: D-Rang, Unterstützend
Chakraverbrauch: Doppelte Kosten wie das aufzuhebene Jutsu
Beschreibung: Mit dieser Technik kann man ein Genjutsu von oder gegen sich aufheben, sofern man stark genug in Genjutsu ist im Vergleich zu der aufzulösenden Technik.
Kasumi Juusha no Jutsu - Mist Servant Technique
Typ: D-Rang, Unterstützend
Chakraverbrauch: 20 pro Doppelgänger
Beschreibung: Bei diesem Genjutsu werden lauter falsche Angreifer erschaffen, die den Gegner verwirren sollen. Diese Doppelgänger sind jedoch nicht Real, der Anwender kann aber in dem er Kunais und Shuriken geschickt einsetzt dem Gegner glauben machen, dass sie die Fähigkeit besitzen anzugreifen. Wenn ein Gegner diese Illusion z.B. mit Taijutsu angreift, dann verschwindet die Stelle des Angriffs zwar kurz, aber der Doppelgänger selbst kann nicht zerstört werden.
Kori Shinchuu no Jutsu (Sly Mind Affect Technique)
Typ: C-Rang, Unterstützend
Reichweite: 5+ Meter
Chakraverbrauch: 50
Beschreibung: Dieses Genjutsu zwingt sein Opfer dazu, im Kreis zu laufen. Erkennt das Opfer nicht früh genug, dass es im Kreis läuft, wird es wahnsinnig, weil es immer wieder den selben Weg geht ohne das gewünschte Ziel zu erreichen, während sein Körper langsam seine Kräfte verliert.

_________________
~Kumikos Jutsus~
~Steckbrief~
**Geschehen**;"Reden";*Denken*;"SCHREIEN";#NPC#;
~Non-RP~;°Jutsu° ;!Flüstern!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kumiko Obanas Jutsuliste   

Nach oben Nach unten
 
Kumiko Obanas Jutsuliste
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jutsuliste Akari
» [DA] Jutsuliste [Inuzuka Hajime || Missingnin]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Ninja  :: Rpg Anmeldungen :: Jutsu Liste-
Gehe zu: