World of Ninja

Naruto RPG der nächsten Generation!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Elementlose Ninjutsu

Nach unten 
AutorNachricht
Uchiha Masaru
Genin
Genin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 01.05.08

Charakter der Figur
Leben:
700/700  (700/700)
Chakra:
1540/1540  (1540/1540)

BeitragThema: Elementlose Ninjutsu   Sa Mai 03, 2008 3:45 pm

E-Rang


Kawarimi no Jutsu (Körperaustausch) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 50
Mit dieser Fähigkeit kann man seinen Körper mit dem einer anderen Person, Tier oder irgendeinem Gegenstand, in gefährlichen Situationen austauschen.

Kakuremino no Jutsu
(Umhang der Unsichtbarkeit) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 20
Mit dieser Technik nutzt man einen Mantel oder ein sonstiges Objekt, um sich an seine Umgebung so anzupassen, dass man nicht mehr gesehen wird.

Bunshin no Jutsu
(Klontechnik ) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 20 pro Klon, Maximal 4 Klone
Mit dieser Technik erschafft man Ebenbilder von sich selbst, die nicht Real sind. Byakugan und Sharingannutzer können diese Klone sofort identifizieren. Auch jeder normale Ninja, der gute Augen hat, sieht sofort ob es sich um einen Klon handelt, wenn z.B. kein Staub aufgewirbelt wird, oder das Gras nicht zertreten wird. Im Grunde sind es eigentlich nur Illusionen und weitaus nicht so effektiv wie Kage Bunshin.

Nawanuke no Jutsu (Entfesselung) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 30
Mit dieser Technik kann man sich aus Fesseln befreien.

Oiroke no Jutsu (Sexy no Jutsu)
Chakraverbrauch: 40
Diese Technik ist eine Form des Henge. Man verwandelt sich einfach nur in eine nackte junge Schönheite.
Erfordert: Training von Konohameru

Henge no Jutsu
(Transformation) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 40
Mit dieser Technik kann man die Gestalt anderer Personen annehmen.

Jibaku Fuda: Kassei ( Explosionstag aktivieren ) ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 10 pro Tag
Der Shinobi konzentriert sein Chakra um den Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Diese Technik ist mit genügend Übung steigerungsfähig. Kann ein Akademiestudent zunächst nur normale Explosionstags zünden, besitzt ein A-Rang Shinobi eine größere Reichweite und kann die Explosionskraft verstärken.

Tobidôgu ~Akademie Jutsu~
Chakraverbrauch: 30
Waffen die zu schwer oder zu unhandlich sind um ständig mit sich herumgetragen zu werden, können mit diesem Jutsu bequem als BeschwörungsJutsu verstaut werden. Die Schriftrolle muss zu diesem Zweck für die Objekte, welche sie beherbergen soll geschrieben sein und wird wie jede Andere aktiviert um die entsprechenden Objekte wieder herbei zu rufen.

D-Rang



Geistfrei
Chakraverbrauch: Genjutsukosten mal 2 +10
Vorraussetzung: WK 15+
Mit dieser Technik lassen sich andere Techniken, die darauf abzielen den Körper unter Kontrolle zu bringen, abwehren. Diese Technik scheint nur mit Schizophrenie oder sehr starker Willenskraft zu funktioniern.

Ayatsuito no Jutsu - Fadentechnik
Chakraverbrauch: 20 pro Faden
Mit dieser Technik kann man Fäden (aus Chakra oder anderem Material) dazu benutzen einen Gegner festzubinden.
Uchihas können diese Technik perfekt

Fuubaku Houjin
Chakraverbrauch: 15 pro Tag
Vorraussetzung: Gegner steht in der Mitte
Mit dieser Technik legt man Sprengstoffetiketten so aus, dass sie ein Rechteck bilden. Danach lockt man den Gegner in diese rechteckige Fläche und aktiviert die Explosion mit einem Handzeichen.

Kuchiyose no Jutsu
Chakraverbrauch: je nach Größe und Stärke 20-800
Mit dieser Technik lassen sich Tiere oder andere Lebewesen beschwören, solange man einen Pakt geschlossen hat. Man unterschreibt mit seinem Blut, um seine Identität zu bezeugen. Einige Arten verlangen von den Beschwörern Respekt, Loyalität oder sogar Opfer.

Shunshin no Jutsu

Chakraverbrauch: 10 pro Meter
Dieses Jutsu basiert auf einer Hochgeschwindigkeitstechnik. Dadurch kann der Ninja kurze Strecken in einer atemberaubenden Geschwindigkeit zurücklegen. Für einen Beobachter scheint es als hätte der Ninja sich teleportiert. Eine Rauchbombe wird meistens zusätzlich verwendet um die Bewegungen zu überdecken.

Diese Technik wird oft angewandt, um sich aus einer heiklen Situation zurückzuziehen, oder für einen schnellen Überraschungsangriff. Da die Technik jedoch Zeit braucht, um sie vorzubereiten, ist es den meisten Shinobi nur möglich, sie zur Flucht, wenn sie gerade nicht angegriffen werden oder zur Eröffnung des Kampfes einzusetzen.

Für Reisen ist diese Technik nicht geeignet, denn schon nach wenigen hundert Metern wird das Chakra dafür zu ende sein.


Kinobori (Baumlauf/Wandlauf)
Chakraverbrauch:: 10
Durch eine kontrollierte Chakrafokussierung in den Füßen ist es dem Anwender dieser Technik möglich an glatten Flächen hinauf zu laufen, wie zum Beispiel Bäumen, Wänden, etc.

C-Rang


Chikatsu Saisei no Jutsu (Heilende Wiederbelebung)

Mit dieser Technik kann man schwere Wunden heilen. Zwischendurch müssen die Medi Ninja ausgetauscht werden, was zeigt, dass die Behandlung sehr lange dauert. Die Erfolgschancen sind nicht sehr hoch.
Erfordert: Medic-Nin

ShMsen Jutsu
(Mystische Handfläche)
Indem man Chakra in seiner Hand konzentriert, ist man in der Lage Wunden zu heilen. Um diese Technik auszuführen, bedarf es sehr viel Chakra.
Die Technik kann auch dazu benutzt werden, um das Chakrazirkulationssystem oder die Muskeln des Gegners zu schwächen.
Erfordert:Medic-Nin


Nan Kaizou - Körperdeformierung
Chakraverbrauch: 20 pro meter
Mit dieser Technik kann man seine Körperteile verlängern wie eine Schlange.

Kage Bunshin no Jutsu (Schattenreplikation)
Chakraverbrauch: Das Chakra wird gleichmäßig auf die Klone aufgeteilt, löst man das Jutsu auf bekommt man die Hälfte des Chakras der Aufgelösten klone wieder

Mit dieser Technik lassen sich hunderte Ebenbilder erschaffen die alle über einen eigenen Körper verfügen. Bei der Anwendung dieser Technik, wird das Chakra der Person gleichmäßig auf alle Replikationen verteilt.
Naruto beherrscht dieses Jutsu schon ab Ge-Nin

Kanashibari no Jutsu
(Temporäre Paralyse)
Chakraverbrauch: 100
Mit dieser Technik kann man den Gegener kurzzeitig bewegungsunfähig machen. Paralysierte Gegner sind offener für Angriffe. ANBU Mitglieder sind für diese Fähigkeit bekannt.
Erfordert: Jounin oder höher

Sen'eijashu ( Verborgene Schlangenhände)
Chakraverbrauch:30 pro Schlange maximal 4 Schlangen
Reichweite: 1-20 Meter
Nutzer dieser Technik schütteln einige Schlangen, auf ihren Gegener, aus ihrem Ärmel. Die Schlangen sind in der Lage zu beißen und das Opfer bewegungsunfähig zu machen und sie dabei tödlich zu vergiften.

Sôshûha (Manipulierte Klingen)
Chakraverbrauch: 30 pro Kunai
Mit dieser Technik kann man meherere Kunai schwebend an den Gegner ranschleichen lassen. Der Vorteil ist, dass man mehrere Kunai, ohne Zeitverlust abfeuern kann.

Zankûkyokuha ( Maximale Schockwelle)
Chakraverbrauch: 100?
Die Wellen sind stark genug um alles in der Umgebung wegzublasen.

Shuriken Kage Bunshin no Jutsu
(Shurikenschattenreplikation)
Chakraverbrauch: 50 pro Shuriken
Man wirft einen Shuriken auf den Gegner und wendet daraufhin Kagebunshin auf den Shuriken an. Dadurch entstehen mehrere Replikationenen des Shuriken, was den Angriff mächtiger macht.

Dokunuki no Jutsu ( Giftextraktion)
Mit dieser Technik kann man den Körper von Gift befreien. Diese Technik ist äußerst schwer zu erlernen und erfordert höchste konzentration, da man damit auch innere Verletzungen hervorrufen kann.
Erfordert: Medic-Nin

B-Rang


Kombi Henge (kombinierte Verwandlung)
Chakraverbrauch: 40
Eine fortgeschrittene Form des Henge no Jutsu. Zwei Anwender der Technik verwandeln sich gemeinsam in das Ziel. Der eine Anwender stellt für gewöhnlich das Chakra für die Technik bereit, während der Andere die benötigten Handseals formt.

Abwandlungen dieser Technik sind zum Beispiel das Jkjin Bunshin welches Kiba gemeinsam mit Akamaru benutzt um sich in ein Monster zu verwandeln.


Shikon no Jutsu (tote Seele)
Chakraverbrauch: 200
Mit dieser Technik kann eine Person zeitlich begrenz eine Leiche wiederbeleben. Der Anwender bringt das Herz wieder zum schlagen, wodurch er dann den Körper kontrolliert. Der Zombie kann eine gewisse Zeit als Verbündeter dienen oder als ein wirkungsvoller Köder herhalten.

Häutungstechnik
Chakraverbrauch: 300
Mit dieser Technik kann der Anwender seinen alten Körper abstreifen und einen neuen generieren. Diese Technik wird angewendet, sobald sein Körper zu viel Schaden genommen hat.

Senei Ta Jashu (Viele versteckte Schlangenhände)
Chakraverbrauch: 40 pro Schlange unbegrenzte Schlangenanzahl
Reichweite: 1-40 Meter
Mit dieser Technik schüttelt man mehr Schlangen aus dem Ärmel, als mit der normalen Senei Jashu. Die Schlangen sind auch länger als in der einfacheren Version.

Hiru BanshM: BMka no Jutsu
Chakraverbrauch: 60
Bei dieser Technik verschmilzt man mit einem Objekt aus der näheren Umgebung, um sich zu schützen oder aus dem Hinterhalt anzugreifen.

Bunshin Daibakuha (Große Klon Explosion)
Chakraverbrauch: 50 pro Klon
Mit dieser Technik ist man in der Lage, Schattenreplikationen (Kage Bunshin) auf Kommando zu zerstören.

Kekkai Hôjin (Barrierenlager)
Chakraverbrauch: 150
Um ein Areal werden 4 Sprengstoffetiketten gelegt. Sobald jemand dieses Areal betritt, fliegt alles in die Luft.

Tajû Kage Bunshin no Jutsu (Massenschattenreplikation)
Chakraverbrauch: Siehe Kage Bunshin no Jutsu
Bei dieser Technik erschafft man hunderte von Schattenreplikationen. Diese Technik kann nur von Ninja ausgeführt werden, die sehr viel Chakra zur verfügung haben.
Naruto Uzumaki kann es ab Chuunin

A-Rang



Rasengan
Chakraverbrauch: 100
ist eine A-Rang-Technik. Es ist eine besondere und die stärkste Technik von Naruto. Der 4. Hokage hat diese Technik erfunden und brauchte 3 Jahre, um diese Technik perfekt zu beherrschen. Bis jetzt sind nur vier Personen bekannt, die diese Technik beherrschen bzw. beherrschten: Naruto, Minato, Jiraiya und Kakashi. Der Vorteil dabei ist, dass man keine Fingerzeichen braucht, um es auszuführen. Das Wichtigste ist, dass man das Chakra perfekt in der Hand kontrollieren kann. Das Rasengan wird bei der Anwendung stärker, als am Anfang. Der Gegner, der davon getroffen wird, dreht sich mehrmals und wird dabei nach hinten geschleudert. Es gibt vier verschiedene Arten von Rasengan. Das einfachste Rasengan wollte der 4. Hokage mit dem Windelement (Fuuton) verbinden, um ein mächtigeres Rasengan zu erschaffen. Schließlich fand er zwar einen Weg, konnte diesen aber nicht beherrschen. In einigen der Naruto-Filme werden auch andere Variationen des normalen Rasengans gezeigt. Auf der Hitliste der beliebtesten Künste, landete das Rasengan auf den 1. Platz.

Souzou Saisei (Wiedergeburt)
Der Anwender konzentriert seine Energie auf ein Siegel . Wenn sich das Siegel löst, durchdringt der Körper ein Strom aus Chakra, der die Proteine des Körpers stimuliert und die Zellerneuerungsrate drastisch beschleunigt. Dadurch werden die Wunden und sogar die inneren Orgrane geheilt. Der große Nachteil der Technik ist, dass eine Zelle sich im Laufe des Lebens nur eine bestimmte Anzahl teilen kann. Die Technik verkürzt also die Lebensspanne.
Erfordert: Medic-Nin

Jutsu ShM (Jutsu Neutralisierung)
Chakraverbrauch: Selber verbrauch wie Gegnerisches Jutsu +10
Mit dieser Technik kann man die Technik des anderen stoppen. Es wird die selbe Menge an Chakra benötigt um die Technik zu stoppen, wie gebraucht wird um sie auszuführen.

Souja Sousai no Jutsu (Zwillingsschlangensuizid)
Chakraverbrauch: 200
Bei dieser Technik muss man das Opfer irgendwie festhalten können um dann ein spezielles Handsiegel formen, um sich, zusammen mit dem Gegner, in den Tod zu reißen.

Meisaigakure no Jutsu (verstecke Tarnung)
Chakraverbrauch: 100
Die Technik macht den Benutzer unsichtbar. Es versteckt zusätzlich den Geruch der Person, so dass ihr Aufenthalt nur schwer herauszufinden ist. Sharingan und Byakugan können dies durchschauen. Lebewesen mit einer ausgezeichneten Nase, zum Beispiel Hunde, können weiterhin die schwache Duftspur wahrnehmen und die Person ausfindig machen.


S-Rang


Toomegane no Jutsu ( Teleskoptechnik)
Chakraverbrauch: 100 pro Minute
Mithilfe einer Kristallkugel, kann man die Umgebung sehen

Kinjutsu - Edo Fumetsu
Chakraverbrauch: 500
Der Anwender beschwört einen Sarg, aus dem eine Schattenhand erscheint und den Gegner ins Verderben zieht.

Fkinjutsu: SanhMfkin
Chakraverbrauch: 300
Der Anwender erschafft 2 Replikationen um eine Tri-Formation aufzustellen. Alle drei kombinieren ihr Chakra um den Gegner einzuschließen. Das Chakra Implodiert schließlich und zerquetscht den Gegner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Elementlose Ninjutsu
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
World of Ninja  :: Rpg Anmeldungen :: Jutsu Liste-
Gehe zu: